Ferienzeit ist Reisezeit

Image
Ferienzeit ist Reisezeit

FERIENZEIT IST REISEZEIT

WIR SIND FÜR SIE DA.

Sie geniessen Ihre Ferien in der Ferne? Hier ein paar Tipps und Regeln für folgende Nachbarländer, damit Sie sicher und unbekümmert reisen: 

Deutschland

Italien

Frankreich

Österreich

 

Weitere Länder: 

Mitführpflichten in Europa

(Quelle TCS.ch / oeamtc.at)

Sind Sie mit dem Wohnwagen oder einem Anhänger unterwegs? Dann beachten Sie hierzu unsere Tipps; es lohnt sich:

Tipps Anhängerbetrieb

Deutschland
Geschwindigkeit

Innerorts / Ausserorts: 50/100 km/h

Autobahn: Richtgeschw. 130 km/h

Zugfahrzeug mit Anhänger (Autobahn): 80 km/h

Die Autobahnen stehen landesweit kostenlos zur Verfügung. 

Do's & Dont's
  • Mobiltelefone dürfen nur bei abgeschaltetem Motor benützt werden. (Busse = 100 Euro)
  • Navi, u.s.w dürfen nur verwendet werden, wenn sie fest eingebaut sind, in einer Halterung stecken oder per Sprachsteuerung bedient werden können. 
  • An einigen Verkehrsampeln kann bei Rot nach rechts abgebogen werden, wenn ein entsprechendes Schild (grüner Pfeil auf schwarzem Grund) angebracht ist. Fussgänger und andere Verkehrsteilnehmer dürfen dabei weder behindert noch gefährdet werden. 
  • In manchen Innenstädten gilt Fahrverbot.
Obligatorische Ausrüstung
Blutalkoholgrenzen
  • 0.5‰
  • 0.0‰ für Fahrer unter 21 Jahren und für Neulenker, die ihren Führerausweis weniger als 2 Jahren besitzen.
Kindersicherung
  • < 3 Jahre - Kinder unter 3 Jahren dürfen nicht auf dem Vordersitz befördert werden.
  • < 12 Jahre < 1.50 m - Angemessene Rückhaltevorrichtung (ECE - Prüfzeichen R 44.03 oder nachfolgend) Wenn das Kind auf dem Beifahrersitz in einem rückwärtsgerichteten Schutzsystem befördert wird, muss der Beifahrerairbag deaktiviert werden.
     
Notfallnummern
  • Polizei/Ambulanz 110
  • Feuerwehr 112
  • BMW Pannendienst +41 (0)844 85 75 75
Italien
Geschwindigkeit
  • Innerorts / Aussenorts: 50/90 km/h
  • Autobahn: 130 km/h (110 km/h bei Regen)
  • Neulenker (Führerausweis unter 3 Jahren): Schnellstrasse 90 km/h, Autobahnen 100 km/h

Die Autobahnen sind kostenpflichtig. Die Autobahnen können mit Bargeld, einer gängigen Kreditkarte oder einer > Viacard bezahlt werden.

Do's & Dont's
  • Umweltzonen in Bologna, Florenz, Genua, Mailand, Neapel, Pisa, Rom, Verona. (Sie schwanken zwischen mindestens 80,00 € und höchstens 335,00 €)
  • Die Regionen sind mit einem Fahrverbotsschild gekennzeichnet. Verstösse werden hoch gebüsst. 
  • Vom 16. Mai bis zum 14. Oktober darf in Italien mit Winter- oder Ganzjahresreifen nur dann gefahren werden, wenn diese einen Geschwindigkeitsindex aufweisen, der mindestens die bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit des Fahrzeugs abdeckt.
  • Nur die Verwendung einer Freisprecheinrichtung ist erlaubt, es wird jedoch davon abgeraten (Nachlassen der Aufmerksamkeit) 
  • Kopfhörer in-ear (Stöpsel) sind erlaubt wenn nur in einem Ohr getragen
Obligatorische Ausrüstung
Blutalkoholgrenzen
  • 0.5‰
  • 0.0‰ für Neulenker, die ihren Führerausweis weniger als 3 Jahre besitzen.
Kindersicherung
  • < 9 kg Babyschale rückwärtsgerichtet Wenn das Kind auf dem Vordersitz befördert wird, muss der Beifahrerairbag deaktiviert werden.
  • < 1.50 m < 36kg Angemessene Rückhaltevorrichtung
  • Kindersitze - Babyschalen und Sitzerhöher - gelten als Rückhaltevorrichtungen.
Notfallnummern
  • Polizei: 112/113
  • Feuerwehr: 115
  • Ambulanz: 118/112
  • BMW Pannendienst: +41 (0)844 85 75 75
Frankreich
Geschwindigkeit
  • Innerorts / Ausserorts: 50/90 km/h
  • Autobahn: 130km/h
  • Zugfahrzeug mit Anhänger bis max. 3.5t Gewicht des Zuges (Autobahn): 130 km/h.
  • Bei Regen oder anderen Niederschlägen sowie Neulenker, die ihren Führerschein noch 3 Jahre beitzen, beträgt die Höchstgeschwindigkeit ausserorts 80 km/h, auf Autostrassen 100 km/h und auf Autobahnen 110 km/h.
Do's & Dont's
  • Das befahren von Autobahnen ist Kostenpflichtig Autobahngebühren können mit Bargeld oder gängiger Kreditkarte bezahlt werden.
  • Umweltplakete (Certificate Air) Erhältlich ist die Vignette beim französischen Ministerium unter www.certificat-air.gouv.fr für etwa 4.80 Euro oder bei Drittanbieter für etwa 30 Euro. Wer Hilfe beim Bezug der Crit’Air-Vignette in Anspruch nehmen will oder über keine Kreditkarte verfügt, kann die Vignette für 28 Franken (Normalpreis) oder 24 Franken (TCS-Mitgliederpreis) über eine TCS-Kontaktstelle bestellen.
  • Um die Sicherheit im Strassenverkehr zu erhöhen hat Frankreich strenge Verkehrsregeln erlassen. Grundsätzlich kann man sagen, dass alles was zur Ablenkung führt nicht erlaubt ist und von der Polizei bestraft wird. So werden Bussen ausgesprochen für Essen am Steuer, Schminken am Steuer (auch bei Rotlicht und Stau), sehr laut Musik hören oder das Betrachten eines Bildschirmes (ausser Navigationsgerät). Weiter werden auch Fahrer mit losem Schuhwerk (z. Bsp. FlipFlops) bestraft.
  • Während man mit dem Auto unterwegs ist, darf das Handy nicht benutzt werden, resp. in der Hans gehalten werden. Dies gilt auch wenn der Motor des Fahrzeuges nicht läuft, z.B. an einer Ampel. Solange das Fahrzeug im Verkehr ist auch am Strassenrand - darf das Handy nicht bedient werden. Erst wenn Ihr BMW/MINI explizit nicht mehr im Verkehr ist, also auf einen vorgesehenen Parkplatz parkiert wurde, ist er erlaubt sein Gerät zu benutzen. 
  • Die Polizei darf den Führerschein einziehen, wenn aufgrund der Benutzung des Handy's ein weiteres Vergehen begangen wird, welches die Sicherheit betrifft. z.B. Der Autofahrer hat nicht geblinkt, weil er sein Smartphone bedient hat. 
Obligatorische Ausrüstung
Blutalkoholgrenzen
  • Blutalkoholgrenze: 0.5‰
  • Blutalkoholgrenze für Neulenker 0.2‰
Kindersicherung
  • < 10 Jahre: Angemessene Rückhaltevorrichtung (ECE-Prüfzeichen R 44.03 oder nachfolgend)
  • Wenn das Kind auf dem Beifahrersitz in einem rückwärtsgerichteten Schutzsystem befördert wird, muss der Beifahrerairbag deaktiviert werden
  • Kinder unter 10 Jahren dürfe nicht auf dem Vordersitz befördert werden, ausser wenn alle Rücksitze bereits mir Kindern jünger als 10 Jahre besetzt sind.
  • Im Auto gilt Rauchverbot wenn Minderjährige mitfahren.
Notfallnummern
  • Polizei / Feuerwehr / Ambulanz: 112
  • BMW Pannendienst: +41 (0)844 85 75 75
Österreich
Geschwindigkeit
  • Innerorts / Ausserorts: 50/100 km/h
  • Autobahn: 130 km/h
  • Zugfahrzeug mit Anhänger (Autobahn): 100 km/h
  • Das Überholen eines stehenden Schulbusses (durch eine gelb-rote Tafel gekennzeichnet) ist verboten.
Do's & Dont's
  • In Wien besteht Tag & Nacht ein Hupverbot.
  • Die Innenstadt Salzburgs darf vom 1. Juli bis Ende August bei Regenwetter nicht befahren werden. 
  • Vignette für die Benützung der Autobahn ist obligatorisch (Erhältlich an div. Tankstellen).
  • Solange der Fahrer die Kontrolle über das Fahrzeug behält und auf die Strasse und den Verkehr achten kann, sind Telefonate via Freisprecheinrichtungen wie Kopfhörer, Headsets oder intergrierte Systeme erlaubt.
  • Während der Fahrt darf das Handy nicht benutzt oder in der Hand gehalten werden.
    Wer Auto fährt mit dem Handy in der Hand oder am Ohr riskiert eine Busse von EUR 50.- bis 70.-. Neulenker müssen zusätzlich einen Kurs besuchen welcher mit weiteren Kosten verbunden ist.
Obligatorische Ausrüstung
Blutalkoholgrenzen
  • 0.5‰
  • 0.1‰ für Berufschauffeure und für Neulenker, die Ihren Führerausweis seit weniger als 2 Jahre besitzen.
Kindersicherung
  • < 14 Jahre und < 1.50 m - Angemessene Rückhaltevorrichtung /ECE-Prüfzeichen R 44.03 oder nachfolgend).
  • Wenn das Kind auf dem Beifahrersitz in einem rückwärtsgerichteten Schutzsystem befördert wird, muss der Beifahrerairbag deaktiviert werden.
Notfallnummern
  • Polizei / Ambulanz / Feuerwehr: 112
  • BMW Pannendienst: +41 (0)844 85 75 75
Image
BMW Connected Drive

IHR BMW KENNT SICH AUS. - JEDERZEIT UND ÜBERALL.

Bei allen BMW ab der Modellreihe G, können die Länderinformationen über das Navigationssystem abgerufen werden. Dadurch erhalten Sie einfach und schnell Informationen zu Ihrem Destinationsziel. 

  • Wählen das Menü - "Navigation"
  • Scrollen Sie nach unten und wählen Sie das Menü "Länderinformation"
  • Wählen Sie Ihr Reiseziel aus
  • Wir wünschen Ihnen eine gute Reise

Daran gedacht? Naviupdate 2019 - Jetzt verfügbar.
Unsere Serviceberater informieren Sie gerne. 

ANHÄNGERKUPPLUNG (AHK). - WAS IST ERLAUBT.

Bei abnehmbaren Anhängerkupplungen hat es oft nur einen Kugelhals mir Kupplunkskopf. Es fehlt eine Öse um das Sicherungsseil mit dem Karabinerhaken einzuhängen. Es genügt nicht, das Seil einfach um den Kugelhals zu schlaufen oder "lassomässig" über die Verbindungseinrichtung. Bei einer Widerhandlung kommt das ordentliche Strafverfahren zur Anwendung. Dabei drohen bei einer Verkehrskontrolle eine Busse von mehreren hundert Franken. Deshalb bieten wir verschiedene Lösungen an, damit Sie sicher mit Ihrem Anhänger unterwegs sind.

Custom
Image
Anhängerkupplung

Abnehmbare AHK

Als sichere Ausführung empfehlen wir die Nachrüstung am Fahrzeug. Gerne beraten wir Sie persönlich, damit wir eine geeignete Lösung für Ihren BMW/MINI finden.

Custom
Image
AHK fest montiert, Öse fehlt

AHK fest montiert

Als einfache Ausführung genügt eine Sicherungsschelle oder ein Edelstahlring, weil eine fest montierte AHK nicht abfällt.
Gerne beraten wir Sie persönlich, damit wir eine geeignete Lösung für Ihren BMW/MINI finden.

Custom
Image
AHK mit vorhandener Öse

AHK mit vorhandener Öse

Bei vorhandener Öse, soll der Karabinerhaken dort eingehängt werden. Gilt für fest montierte sowie für abnehmbare AHK.

Custom
Image
AHK verboten

Wir helfen weiter.

Wenn sich ein Anhänger unbeabsichtigt vom Zugfahrzeug löst, muss dessen Bremsen selbsttätig wirken. Dazu ist in der Regel eine Abrissleine vorgesehen, welche die Bremse aktiviert. Zuverlässig angekuppelt ist eine Abrissleine mit einem Karabinerhaken. Viele AHK verfügen jedoch nicht über eine solche Öse. Dies Kann mit hohen Geldstrafen gebüsst werden.